Modulkonzept

Allgemeine Themen rund um NetBeans

Moderator: wegus

Antworten
nik
Beiträge: 45
Registriert: 20.11.2008, 13:27

Modulkonzept

Beitrag von nik » 25.11.2008, 15:05

Hallo,

ich bin noch nicht so lange bei NB und in diesem Forum dabei. Deshalb geht es mir und sicher auch anderen Einsteigern so, dass ich das Modulkonzept von NB noch nicht ganz durchdrungen habe.
Ich habe mir damals einfach die "NetBeans PHP IDE" als Paket herunergeladen und weiß nicht genau, was davon jetzt Modul ist und was Grund-IDE. Deswegen fällt es mir auch schwer meine Forumbeiträge richtig einzuordnen.

Vielleicht könnte mal ein Auskenner ne kleine Einführung schreiben und dir irgendwo anpinnen?

Gruß
nik

christian

Beitrag von christian » 25.11.2008, 15:28

Mit PHP wirst du kaum Module für Netbeans entwerfen.

Vielleicht solltest du spezifizieren, was an den Forumsüberschriften und Erläuterungen zu verbessern wäre

nik
Beiträge: 45
Registriert: 20.11.2008, 13:27

Beitrag von nik » 25.11.2008, 15:39

Es geht nicht um Module die ich schreibe, sondern um die, die ich evtl. nutze. Vielelicht ist das ja auch irrelevant, aber bei uns im Forum legen wir schon Wert drauf, dass Threads im richtigen Bereich erscheinen. Mir erschließt sich allerdings nicht, was Teil der IDE ist und was vielleicht ein NB Modul. Schließlich habe ich das Ganze komplett heruntergeladen.

Benutzeravatar
smurfi
Site Admin
Beiträge: 1641
Registriert: 29.06.2006, 11:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitrag von smurfi » 25.11.2008, 16:14

Hallo,

wenn man es gar nicht weiß, denke ich ist Allgemeines nie verkehrt, oder ?
Also verschiebe ich es erst mal hier hin, wenn sich was anderes herausstellt verschiebe ich es halt wieder.

Gruss
Michael

christian

Beitrag von christian » 25.11.2008, 16:47

Irgendwie verstehe ich das Problem nicht:
Schließlich habe ich das Ganze komplett heruntergeladen.
vs
habe mir damals einfach die "NetBeans PHP IDE" als Paket herunergeladen
Hast du nun "nur" das PHP Paket oder alles?

Davon unabhängig versteht man hier im Forum unter

IDE=Integrierte Enwicklungsumgebung also Netbeans an sich. Hier sollten Probleme rein, die nichts mit einer Programmiersprache zu tun haben, sondern Netbeans direkt betreffen. Bsp. Bedienungsprobleme, Fehler u.a

Module=Ein Modul um die o.a. IDE zu erweitern bzw. deren Funktionalität in eigenen Programmen zu nutzen. Siehe auch PlugIn/RCP-Programmierung mit Netbeans. Und siehe auch Installation von Fremdmodulen über Tools/PlugIn der IDE

Damit sind keine
- Programmmodule i.S. von Modulen eines eigenen Projektes gemeint
- Module aus denen die verschiedenen Netbeans Downloadpakete bestehen.


Sofern du "nur" mit PHP entwickelst postet du allgemeine Probleme mit der IDE unter IDE, Probleme mit PHP unter PHP.

Probleme mit fremden Modulen die du downgeloaded hast, sollten an den Autor gemeldet werden

Im Ordner Module sollten die Probleme erörtert werden, die beim entwickeln solcher PlugIns/Module entstehen. Das passiert mit PHP eher weniger

nik
Beiträge: 45
Registriert: 20.11.2008, 13:27

Beitrag von nik » 02.12.2008, 23:16

Also (die Ausführungen sind beiderseits schwammig). "Probleme mit PHP" heißt konkret nicht etwa "wie programmiere ich Hallo Welt in PHP". Sondern, natürlich Probleme, die ich beim PHP Programmieren via Netbeans IDE mit ebendieser habe.

Mir geht es um folgendes. IDE - klar. Alles ist IDE. Die Module sind auch IDE. Sie sind doch integriert?! Wie also ist der Zusammenhang in diesem Forum? Wie soll ein Einsteiger (bzw. jemand, der die IDE nur von der Nutzung, nicht von der Programmierung her kennt) das beurteilen können? Gerade weil sich die Sachen integrieren, kann ich eben nicht unterscheiden, was jetzt 'Netbeans' ist und was modulares Erweiterungsfeature.
Hast du nun "nur" das PHP Paket oder alles?
Tja, wenn ich das wüßte, hätte ich diesen Thread nicht aufgemacht. Vermutlich aber ersteres. Ich habe mir jedenfalls "NetBeans PHP IDE" heruntergeladen. Aber z.B. SVN und Hg sind doch auch schon Module (jedenfalls sind Plugins, nach obigen Ausführungen nennt Ihr die Module?), oder? Keine Ahnung, gibts denn ein pures Netbeans ohne alles oder wie? Was macht denn das PHP Modul aus (wenn es denn eines ist) - die Debugger und Syntaxsettings oder was?
Mir gehts genau darum, ich habe das Konzept noch nicht durchschaut.

Konkretes Beispiel (auch schon hier gepostet http://www.netbeans-forum.de/viewtopic.php?t=2191): Bestimmte Eigenheiten des Syntaxhighlightings, des Einrückens im Editor, im DocBlock. Ist sowas jetzt Editor-spezifisch (Basis-IDE) oder PHP-spezifisch... ? Das Board ist diesbezüglich einfach doof strukturiert.

Keine Ahnung. Ich hoffe Ihr versteht, worauf ich hinaus will.

christian

Beitrag von christian » 03.12.2008, 05:31

Nein, denke du siehst Probleme wo keine sind.

Wie das Forum aufgebaut ist, sieht man doch aus den Überschriften der 1. Stufe

Community
Netbeans
Java
Glassfish

Sollte doch klar sein, was da rein kommt?

In Netbeans alles was die IDE betrifft; in Java alles das, was diese Programmiersprache betrifft.

Um das zu sortieren gibt es Unterforen

Netbeans->IDE= Probleme und Fragen zur IDE
Netbeans->Scriptsprachen= " eben u.a. zu PHP

Java->Swing= Probleme mit Swing
usw.


Das interne Modulkonzept von Netbeans kann dir als Anwender doch "egal" sein. Du nutzt eine Umgebung mit einer Reihe von Features. Was bringt es dir zu wissen, zu welchem Modul/ PlugIn SVN oder die Tasklist gehört?
Probleme mit der Umgebung sollten unter Netbeans->IDE gepostet werden

Bestimmte Eigenheiten des Syntaxhighlightings, des Einrückens im Editor, im DocBlock. Ist sowas jetzt Editor-spezifisch (Basis-IDE) oder PHP-spezifisch... ? Das Board ist diesbezüglich einfach doof strukturiert.
Sollte das Forum hier Unterforen zu Syntaxhighlighting, Editor oder Einrücken haben?

Denke das wäre zu spezialisiert. Probleme damit gehören in IDE rein

Benutzeravatar
arittner
Beiträge: 3229
Registriert: 05.08.2008, 07:20
Wohnort: Südniedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von arittner » 03.12.2008, 07:50

Moin!

Deswegen hatte ich vorgeschlagen eine PHP-Hauptgruppe mit den Unterforen PHP-Sprache und zumindest IDE zu machen. Denn für einen PHP-Programmierer ist die IDE eine PHP-IDE (und funktioniert anders als die IDE mit primären Java-Modulen)

Wenn man von Modulen spricht, dann ist das die inoffizielle interne Entwicklerbezeichnung. Der offizielle Marketing-Name ist PlugIn. Ein PlugIn kann auch aus mehr als einem Modul bestehen.

Und eine IDE besteht aus etlichen PlugIns, die modular ineinandergesteckt werden. Wenn man also das PHP-IDE Bundle heruntergeladen hat, wird für PHP-Files(!!) das PHP-Plugin mit seinen Fähigkeiten aktiviert. Hättest Du das All-Bundle installiert, könntest Du beim Öffnen von Java-Dateien mit den Java-Features arbeiten.

Das ist Service-Orientiert. Das PHP-Plugin registriert Services für Code Completion, Syntax Highlighting, Hints, Templates, Project Types, Option Dialogs usw... Wenn man nun PHP-Dateien öffnet, werden diese Services angesprochen und abgefragt.

Wenn man Java-Dateien öffnet, werden andere registrierte Services angesprochen (das wird z.B. am Mime-Type der Datei festgemacht).

So lange wir keine breitere Aufteilung der Gruppen hier haben, sollte man bei Fragen immer angeben, mit welchem Bundle man arbeitet und was man primär programmiert.

Beste Grüße,
Josch.
Zuletzt geändert von arittner am 03.12.2008, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
JNBB/BeanDev-Blog | Twitter@beandev
Bild
Sun Certified Specialist for NetBeans IDE

nik
Beiträge: 45
Registriert: 20.11.2008, 13:27

Beitrag von nik » 03.12.2008, 10:23

Danke @ aritter. Ich fühle mich verstanden :) Und beginne auch zu begreifen.

Antworten