NB Verbesserungsvorschläge

Hier kommen Probleme, Hinweise und Bugs rein.

Moderator: wegus

christian

Beitrag von christian » 26.08.2008, 09:16

hinzugefügt, beeinflusst das die anderen Elemente oft so, dass diese sonst wohin verschoben, und oft auch zusammen geschtaucht werden
Ähhh, genau dafür sind diese Layoute gemacht. Man soll sich nicht mehr darum kümmern, wo das Element sitzt. Dies wird durch das Layout festgelegt. Bei einer Größenänderung der Formulars übernimmt dann auch das Layout die neue Positionierung.

Das pixelgenau positionieren ist dann nur beim Nulllayout "sinnvoll"

Benutzeravatar
arittner
Beiträge: 3229
Registriert: 05.08.2008, 07:20
Wohnort: Südniedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von arittner » 26.08.2008, 09:45

GambaJo hat geschrieben:Ich hätte da noch zwei Vorschläge.

1. Es wäre schön, wenn man markierte Elemente auf einer GUI im Entwurfsmodus mit den Cursor-Tasten pixelweise verschieben könnte. Mit der Maus ist das oft sehr ungenau und viel Frickelarbeit.
Absolute Layout oder null Layout nehmen. Aber das kann ich nicht empfehlen. Nimm lieber Free layout (also den Standard).
GambaJo hat geschrieben:Schön wäre vielleicht eine Option, mit der man vorhandene Elemente auf der GUI "sperren" könnte, so dass diese ihre Position und Größe beibehalten, egal was drumherum passiert.
Für die Größen: "Preferred size" ist dafür zuständig (ggf. noch Minimum size und Maximum size).

Bei Positionen musst Du Dich dann schon auf den LayoutManager verlassen.

Das Vorgeben von festen Größen und Positionen zeigt gerade aktuell welch schlechte Idee das ist. Versuch mal Windows auf einen 1024*600 Pixel-Bildschirm zu bedienen. Bei Netbooks ist diese Auflösung ja wieder im kommen.

Beste Grüße,
Josch.
JNBB/BeanDev-Blog | Twitter@beandev
Bild
Sun Certified Specialist for NetBeans IDE

GambaJo
Beiträge: 44
Registriert: 15.05.2007, 08:07

Beitrag von GambaJo » 26.08.2008, 10:31

Ich sag ja, vielleicht kann ich es einfach nur nicht, aber als ich diese GUI (Pic1, Pic 2) erstellt habe, ging es mit den Layouts einfach nicht (und dabei ist die nicht mal besonders komplex). Sobald ich z.B. ein Button minimal vergrößert habe, hat er teilweise die TextEdit-Höhe so verändert, dass man nur noch zwei parallele Striche sah, und hat sie teilweise wahllos auf der GUI verteilt.

Und ich habe mir gedacht, dass wenn ich später im Nachhinein merke, dass ich noch weitere Elemente brauche, er mir dabei wieder alles durcheinander würfelt und ich alles wieder mühsam ausrichten darf. Da kann ich die GUI ja gleich zu Fuß schreiben.

An sich finde ich die Idee mit den Layouts ja nicht schlecht, und würde sie auch nutzen. Nur die Umsetzung finde ich nicht so gelungen. Sie zwingen einem Änderungen auf, die man einfach nicht möchte und die man nicht unterbinden kann, außer man nutzt das NullLayout.

Benutzeravatar
seapegasus
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2006, 18:32
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Beitrag von seapegasus » 26.08.2008, 12:01

Jorgos hat geschrieben:Diesbezüglich wäre es super, wenn man im Forum zusätzlich Bilder hochladen könnte (bis zu einer gewissen Dateigroesse z.B.), um die Gedanken besser darstellen zu können.
Michael, das wäre natürlich nützlich, kann ja auch Bildhosting mit "Haltbarkeitsdatum sein" (alte Screenshots werden nach einem Jahr entfernt oder so).

Eine weitere Alternative wäre -- such einen IssueZilla-Bugreport zum Thema, und häng den Screenshot da an. ;) http://www.netbeans.org/community/issues.html

Benutzeravatar
Jorgos
Beiträge: 188
Registriert: 28.01.2008, 11:07

Beitrag von Jorgos » 27.08.2008, 22:50

Hallo seapegasus,

Danke für den Hinweis, wäre aber aus meiner Ansicht einfacher, wenn man den Verbesserungsvorschlag und das dazugehörige Bild an einem Ort hat.

Nun zu meinen ersten Vorschlägen (gilt für C++ - sowie Java - Projekte):

1.) Es wäre super, wenn man in einem C++ Projekt einstellen kann, dass mehrere main files erzeugt werden dürfen. Deshalb mehrere, damit man in dieser zusätzlichen main z.B. Tests durchführen kann, ohne gleich ein neues Projekt erstellen zu müsse. Um das in einer gewissen Art und Weise zu kennzeichnen, könnte man aus meiner Sicht ein Symbol an jene main Datei anhängen, die gerade von NB verwendet wird.

2.) Bei sehr vielen Codezeilen habe ich bemerkt, dass man sich sehr konzentrieren muss, damit man nicht in die falsche Zeile schreibt :( . Vielleicht könnte man eine neue Funktion einbauen, damit man den restlichen Code ausblenden kann bis auf den Codeblock, indem man sich gerade befindet.

3.)
Ein Feature zum testen von C++ wäre auch super. Damit meine ich, dass man NB mitteilt, welche Funktion z.B. getestet werden soll. Was soll der Input der Funktion sein und was soll am return rauskommen. Und NB überprüft das für mich. Eine Übersichtkarte in der angezeigt wird wie oft und wie lange eine Funktion aufgerufen wurde, wäre für die Optimierung von Code auch optimal.

4.) Ich weiss zwar, dass das schon mehrere male in diesem Forum besprochen wurde, aber bitte NB-Entwickler macht was gegen diese Wartezeiten bezüglich der Codekomplementierung (STRG + LEERTASTE). Vielleicht kann man eine Möglichkeit schaffen dieses Fenster, nach manuel eingestellten Größen, erscheinen zu lassen.

5.)
Vielleicht eine Anzeige wie viel Code, Leerzeilen und Kommentar in einer Datei erzeugt wurden. Wäre super, wenn man diese Daten exportieren kann und als Grafik bereits anzeigen lassen kann.

6.) Es wäre super, wenn man einstellen könnte, ob NB die gezählten Zeilen in einem Block angezeigen soll oder nicht z.B.:

void hallo( void ) { [ 7 ]
I
I
I
I
I
I
I

}

7.)
Bei mir ist das Problem, dass wenn ich alle Codeblöcke eingeklappt habe und in einem Block etwas hinzufüge, sich dabei automatisch alle anderen öffnen. Vielleicht kann man das in zukünftigen NB Versionen unterdrücken oder einstellen, welche Codeblöcke sich öffnen dürfen und welche nicht.

8.) Das Hinzufügen eines Schreibschutzes und Leseschutzes für eine Funktionen wäre auch super. So könnte man bei der Weitergabe von Code genau bestimmen was gelesen werden darf und was nicht.

9.) Ein Feature in dem angezeigt wird was in welcher Datei noch zu tun bzw. auch schon erledigt wurde (//TODO, //DONE, //HACK z.B.). Das Hinzufügen von Sprechblasen z.B. in denen eigene Gedanken zu jener Funktion notiert werden könnten, die jedoch nicht als Code niedergeschrieben werden. Quasi nur intern von NB als Hilfe.

10.) Innerhalb einer Headerdatei wäre es super, wenn die Variablen oder Funtkionen links, also neben Ihrer Deklaration ein zusätzliches Symbol erhalten, um sofort zu erkennen, ob die Variablen public oder private sind. Wenn man danach auf dieses Sysmbol klickt könnte man danach in einem erscheinden Fenster auswählen, ob diese Varibale z.B. aus dem public Bereich in der private Bereich wechseln soll oder als Kommentar vorübergehend fungieren soll.

Jo, das wären mal meine ersten Verbesserungsideen :D .

Gruß Jorgos

christian

Beitrag von christian » 28.08.2008, 05:35

zu 1)

"Es kann nur einen geben" Woher sollte NB wissen welche main es in den Code reincompilieren soll? Man müsste also eine Funktionalität ins Spiel bringen, die eine main ein-/ausschaltet

zu 2)
Schriftgröße anheben? Ansonsten -> was sollte das bringen, da ja nur der Code außerhalb des akutellen Blockes ausgeblendet ist. Also der Code um deine aktuelle Zeile ist ja noch vorhanden und dementsprechend müsstest du dich weiter sehr konzenztieren

zu 3)
Wie sollte das gehen? eine echte Prüfung wird wohl ohne compilieren und ausführen nicht möglich sein. Und was ist, wenn die zu prüfende Methode andere Klassen, Funktionen aufruft?

zu 8)
Was sollte einen hindern, den Schutz in einem Texteditor zu entfernen? Alle Soucecodedateien sind letztendlich Textdateien und was dort für den NB-Editor drin steht muss in der Datei drin stehen.

zu 9)
Wo sollte das gespeichert werden -> siehe auch 8). In einer extra Datei? Der Aufwand um das synchron zu halten? Dafür können die Tasks genutzt werden

Benutzeravatar
arittner
Beiträge: 3229
Registriert: 05.08.2008, 07:20
Wohnort: Südniedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von arittner » 28.08.2008, 09:25

Zu 2.) Bei Java-Projekten kann man festlegen, dass alles generell erstmal zugeklappt ist. Dann kann man den zu bearbeitenden Block öffnen, bearbeiten und dann wieder schließen.

Wenn Dir Deine Programme aber im Texteditor zu lang werden, dann kann es aber sein, dass Du was falsch machst. Modularisieren?

Zu 5.) Dazu gibt es in der C++ Welt bestimmt auch Linemetric-Tools. Binde so eines doch in den Buil-Prozess ein. Dann hast Du nach jedem Build einen aktuellen Report.

Zu 7.) Ich hoffe, dass das Problem in 6.5 erledigt ist. Ich hatte dazu auch bei Java ein Issue angelegt.

Zu 8.) Textdateien sind Textdateien sind Textdateien. Lesbar, änderbar, portabel.

Zu 9.) Es gibt das User Task Plugin - ich weiß aber nicht, ob C++-Projekte damit auch behandelt werden können. In Java funktioniert das sehr gut.

Beste Grüße,
Josch.
JNBB/BeanDev-Blog | Twitter@beandev
Bild
Sun Certified Specialist for NetBeans IDE

Benutzeravatar
Jorgos
Beiträge: 188
Registriert: 28.01.2008, 11:07

Beitrag von Jorgos » 28.08.2008, 17:07

Hallo christian,

Wenn Du es nicht bemerkt hast, es handelt sich dabei um Vorschläge ! Wenn Du bessere hast, dann poste sie hier und mach die Ideen von anderen nicht schlecht bzw. ziehe diese nicht ins lächerliche !
Aus meiner Sicht ist nichts unmöglich !
"Es kann nur einen geben" Woher sollte NB wissen welche main es in den Code reincompilieren soll? Man müsste also eine Funktionalität ins Spiel bringen, die eine main ein-/ausschaltet
Na, deshalb ist es ja auch ein Vorschlag :wink: . Das wäre etwas neues.
Schriftgröße anheben? Ansonsten -> was sollte das bringen, da ja nur der Code außerhalb des akutellen Blockes ausgeblendet ist. Also der Code um deine aktuelle Zeile ist ja noch vorhanden und dementsprechend müsstest du dich weiter sehr konzenztieren
Hmm, komisch, dass das auch Eclpise unterstützt, wenn das so was schlechtes ist :wink:
Wie sollte das gehen? eine echte Prüfung wird wohl ohne compilieren und ausführen nicht möglich sein. Und was ist, wenn die zu prüfende Methode andere Klassen, Funktionen aufruft?
Ja dann sollen die Programmierer das halt so umsetzen, wenn es nur so geht ! Wiederum ein Vorschlag !!!!!!
Was sollte einen hindern, den Schutz in einem Texteditor zu entfernen? Alle Soucecodedateien sind letztendlich Textdateien und was dort für den NB-Editor drin steht muss in der Datei drin stehen.
Schon mal dran gedacht, dass das mal was neues wäre. Ich weiß selbst, dass in einer Cpp,....Datei nur Text bzw. Befehle stehen. Schreib ja selbst genug davon :)
Wo sollte das gespeichert werden -> siehe auch Cool. In einer extra Datei? Der Aufwand um das synchron zu halten? Dafür können die Tasks genutzt werden
Siehe MSVS08 und untere Versionen

Gruß Jorgos

christian

Beitrag von christian » 28.08.2008, 17:42

Trotzdem muss es möglich zu Anforderungen Stellung zu nehmen.
Insbesondere Vorschläge die eine Art Quadratur des Kreises sind (Textdatei schützen, aber es ist eine Textdatei). Auch habe ich seit Eclipse 2 jedenfalls noch nichts gefunden, dass den Code um die aktuelle Zeile herum ausblendet. Was allerdings bei der Einstellungsvielfalt nichts heissen will.

Etwas Lächerliches konnte ich nicht erkennen.

Benutzeravatar
arittner
Beiträge: 3229
Registriert: 05.08.2008, 07:20
Wohnort: Südniedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von arittner » 28.08.2008, 18:40

@jorgos: Ich kann auch nicht erkennen, dass christian etwas ins lächerliche ziehen wollte.

Einige Dinge sind schlicht kaum umzusetzen oder auch nicht praktikabel. Sourcecode ist nun mal als Quelltext nur eine einfache Textdatei. Auch wenn man den Quelltext signieren würde, wäre er änderbar. Um Differenzen herauszufinden kann man ja immer noch ein Versionierungstool einsetzen (was IMHO sowieso Pflicht ist und bei der guten Integration in NetBeans auch schnell aufgesetzt ist).

Wenn man Wünsche und Anforderungen hat, ist es sinnvoll diese vorab zu diskutieren. Das wird ja hier gemacht. Aber es wäre sehr kontraproduktiv jeden Wunsch undurchdacht (und ich meine damit von mehreren Personen durchdacht) an die NB-Programmierer durchzureichen. Dann quillt nämlich Issuezilla mit WONT FIX Anfragen nur noch über.

Wenn eine Einzelperson dann doch das eierlegendene Wollmichsau-Modul mit dem Spezialfeature wünscht, kann man sich ja mal an ein eigenes Plugin wagen :-)

Beste Grüße,
Josch.
JNBB/BeanDev-Blog | Twitter@beandev
Bild
Sun Certified Specialist for NetBeans IDE

Benutzeravatar
Jorgos
Beiträge: 188
Registriert: 28.01.2008, 11:07

Beitrag von Jorgos » 28.08.2008, 21:47

Hallo Leute,

Ja Josch, hast recht ! Tschuldigung an alle, die ich durch mein letztes Posting in irgendeiner Weise falsch beschuldigt oder gekränkt haben sollte ! christian auch Dich bitte ich um Entschuldigung, dass ich deine Kritik falsch verstanden habe ! Nur durch Kritik kann man wachsen :D!

Gruß Jorgos

Michael

Beitrag von Michael » 29.08.2008, 07:38

Hallo,

ich will auch mitstreiten :wink:

Ich bin hier eh als Muffel und Meckerpott bekannt,
kann also nicht mehr viel falsch machen...

<auskotzen>

Ich habe eigentlich nur einen einzigen Verbesserungsvorschlag,
aber den halte ich für außerordentlich wichtig:

Ich wünsche mir ein performantes, einigermaßen Bug-freies
NetBeans, mit dem ich endlich wieder Projekte realisieren kann !!!

Was wir im letzten halben Jahr mit dem Wechsel auf die
Version 6 erlebt haben, reicht mir. Ich will nicht schon
wieder "Neuerungen".

Als ich das letzte Mal in die "Bug-Datenbank" geschaut habe,
waren da - glaube ich - so an die 19.000 Einträge. Aber
inzwischen wurde da bestimmt schon wieder "angebaut". :evil: :evil:

Gut, sagt Ihr vielleicht, der meckert eh nur...
Aber: uns hat die Umstellung im Betrieb auf 6.0/6.1 bestimmt
einen Monat Produktivität gekostet, wenn nicht noch mehr.
Und privat mache ich gar nichts mehr, macht einfach keinen Spaß
mehr mit einem Tool, wo der Editor ständig für Sekunden stehen
bleibt.

Also: bitte bitte nicht so viele "Verbesserung", sondern Abbau der
zig-tausend Fehlerchen, sonst haben wir bald NB Version 29.4
und für die Bug-Datenbank muss man Server dazumieten.

</auskotzen>

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Jorgos
Beiträge: 188
Registriert: 28.01.2008, 11:07

Beitrag von Jorgos » 31.08.2008, 04:26

Hallo Michael,

Naja, solange beim Starten kein FATAL ERROR kommt, bin ich derzeit schon zufrieden :). Aber ich freue mich schon auf die Liste, wenn die realisiert werden sollte. Dadurch hat man gleich eine Übersicht und die Entwickler sehen dann gleich wo Sie sich verbessern sollen.

Gruß Jorgos

Michael

Beitrag von Michael » 31.08.2008, 06:20

Hallo Jorgos,

Du hast ja recht. So eine Liste ist eine gute Sache.
(Ich ärgere mich nur manchmal über die Bugs, die über
viele Versionen nicht verschwinden, während schon an
diversen Neuerungen rumgebaut wird. Aber nun scheint
die Sonne draussen...)

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
Jorgos
Beiträge: 188
Registriert: 28.01.2008, 11:07

Beitrag von Jorgos » 31.08.2008, 17:01

Hallo Michael,

Nicht nur Du ärgerst Dich über die Bugs. Allein als ich NB 6.01 installierte hatte ich die ärgsten Probleme ! Deshalb können die Entwickler mit so viel neuen Dingen aufwarten wie Sie wollen, ich warte diesesmal ab, bevor ich was von denen installiere. Weil dadurch hatte ich mehr Ärger als Nutzen davon. Naja, etwas gutes hat's ja, dadurch wurde ich bei Euch Mitglied :wink: . Da sieht man mal das NB dem Spruch von Nokia folgt "Connecting People " :lol:

Gruß Jorgos

Antworten